Kapitel 1-4

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Crookshanks am Di Jun 22, 2010 7:54 pm

Aiyana schrieb:
Crookshanks schrieb:Ach keine AHnung...das irgendetwas ganz fieses passiert...ich weiß ja auch nciht...

Also das finde ich ja nicht verkehrt, es ist nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen...ach, ich muss einfach weiterlesen^^

Ich zitiere mich hier mal selber.. *g* Passieren wird nämlich noch einiges.. auch Dinge, die uns vielleicht gefallen. Wink
Rezension Rabenmond schrieb:In Rabenmond geht es um Liebe, Freundschaft, Hass, Verstehen, Loyalität,
Wahrheit und Freiheit. Keiner ihrer Charaktere ist perfekt, sondern
jeder einzelne hat -wie für Jenny-Mai typisch- Ecken und Kanten, ein
Geheimnis, das er hinter seiner Maske verbirgt.
Es dauert nicht
lange, bis der Leser in das Buch abtaucht und viele spannende,
traumhaft schöne und auch traurige Szenen warten auf ihn.
Besonders
hervorzuheben ist die Tatsache, dass keiner der Charaktere
ausschließlich gut oder böse ist. Jeder hat sein Geheimnis, das er
mühsam zu hüten versucht und auch auf Ecken und Kanten muss hier
niemand verzichten.

Ah, sehr gut, danke schön Smile

Ich bin bisher auch nicht weiter gekommen, also 4. Kapitel fertig und Seite 79. Mal sehen, wann ich wieder zum Lesen komme, morgen ist ja Fussball und Do gehe ich mit Kollegen aus und am WE bekomme ich Besuch von einer lieben Freundin und es ist Johannisfest in Mainz^^ Jaaaa, mal sehen^^
avatar
Crookshanks
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 344

Anmeldedatum : 28.03.10
Alter : 34
Ort : Århus
Ich lese gerade : Die Bücherdiebin

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Taddilicious am So Jul 04, 2010 10:04 am

So, nun habe ich auch die ersten vier Kapitel gelesen. Bisher ist es wirklich spannend, vor Allem aufgrund der vielen Fragen, die bereits in den ersten Kapitel aufgeworfen werden und viele Rätsel, die ungeklärt sind. Ich musste mich zunächst auch an den Schreibstil von Nuyen gewöhnen, aber das ging recht schnell.

Zu den Charakteren. Mion als Hauptcharakter lässt zur Zeit wenig Fragen offen. Ich kann ihre Gefühle aber fast immer nachvollziehen und gutheißen.

Dann ist da Lyrian. Bisher sehr geheimnisvoll. Man merkt, dass er irgendwie ein gutes Herz hat. Er will nicht, dass Mion, die ihn getötet hat, stribt, sondern will sie "retten", weil er ihr vielleicht dankbar ist und sie wohl nicht vergessen kann. Seine Mutter scheint eher die "Böse" zu sein. (Ich muss hier sagen, dass ich genauso wie Crooks die Assoziation hatte, dass die Bilder, die Mion in Jagus Zimmer gefunden hat, die Kaiserin darstellen. ;-) Wegen den dunklen Haaren.)

Jagu. Er ist wohl bisher der der gehimnissvollste Charakter. Wieso rettet er sie? Woher weiß er von ihr? (Ich vermute von Baltipp, denn sie sagt ja, dass Mion tot ist und ich glaube, sie weiß, dass sie lebt und will es Lyrian, vll. aus Eifersucht nicht sagen.) Was macht er, als er Mion den ersten Tag allein lässt? Was hat er mit Ritus zu tun? Und was hat er mit Mion vor?

Faunia ist wohl bisher der "böseste" Charakter. Ich vermute aber, dass sie später im Buch eine Wendung vollziehen wird, zum Guten. Oder dass sie Mion auf irgendeine Art und Weise hilft. Aber im Moment versucht sie Mion das Leben zu jedem Zeitpunkt schwer zu machen. Irgendwie hatte ich auch die Vermutung, dass sie Mion irgendwie so etwas wie Diebstahl mit den Juwelen anhängen will.

Und die Freundin von Lyrian, Baltipp. Sie scheint bisher ja eigentlich ganz nett. Aber irgendwie wollte sie Lyrian nicht wirklich bei der Sache mit Mion helfen. Und wie ich oben schon schrieb, glaube ich, dass sie weiß, dass Mion noch lebt und verschweigt es vor Lyrian, damit er sie schnell vergisst. Ich vermute sie ist eifersüchtig auf Mion - weil Lyrian sie als wunderschön bezeichnet.

Dann stellen sich ja noch Fragen: Was ist das Ritual, dass die Drachen vollziehen um ihre Tiergstalten anzunehmen? Wie wird es vollzogen und welchen Veränderungen übt es auf die Drachen aus? Wer sind die Drachen überhaupt und welche Wesenszüge haben sie? Was wollen sie? Und welche Beziheung haben sie zu Menschen und Tieren?

Was ist Ritus? Für mich klingt es bisher ja nach etwas drogenähnlichem.
avatar
Taddilicious
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 348

Anmeldedatum : 09.04.10
Alter : 36
Ort : Hamburg
Ich lese gerade : Oksa Pollock

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Aiyana am Mo Jul 05, 2010 3:35 pm

Taddilicious schrieb:Er will nicht, dass Mion, die ihn getötet hat, stribt, sondern will sie "retten", weil er ihr vielleicht dankbar ist und sie wohl nicht vergessen kann.

Ich glaube, es geht Lyrian weniger um Dankbarkeit als darum, dass Mion ihn zum Nachdenken gebracht hat - darüber, dass Menschen doch nicht so zu sein scheinen, wie man ihm immer hat glauben machen wollen und dadurch entstand natürlich auch so etwas wie Neugierde.. hm

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Taddilicious am Mo Jul 05, 2010 5:54 pm

Ich kann Lyrian noch nicht wirklich gut einschätzen. Er kommt mir irgendwie eher gleichgültig und gefühllos rüber. Was wohl auch die richtige Intention der Autorin sein mag, da er ein Drache ist. Aber ist ja bisher alles Spekulation bisher... ;-)
avatar
Taddilicious
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 348

Anmeldedatum : 09.04.10
Alter : 36
Ort : Hamburg
Ich lese gerade : Oksa Pollock

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Aiyana am Mo Jul 05, 2010 5:57 pm

Hehe, da sieht man wieder, wie unterschiedlich jeder von uns ein Buch oder die Charaktere wahrnimmt. *g*
Ich hatte gerade bei Lyrian direkt am Anfang das Gefühl, dass er eben nicht ist wie ein normaler Drache und dass er durchaus fühlt und ein Gewissen hat.^^

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Taddilicious am Mi Jul 07, 2010 8:27 am

Hm, vielleicht liegt es daran, dass ich bisher nicht viel von anderen Drachen gelesen habe. Aber ich habe etwas weiter gelesen und jetzt merke ich auch, dass Lyrian ein anderer Drache ist. ;-)
avatar
Taddilicious
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 348

Anmeldedatum : 09.04.10
Alter : 36
Ort : Hamburg
Ich lese gerade : Oksa Pollock

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 1-4

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten