Kapitel 19-23

Nach unten

Kapitel 19-23

Beitrag von Aiyana am Fr Jun 18, 2010 12:31 pm

Teilt hier eure Eindrücke mit den anderen Usern und diskutiert miteinander! Very Happy

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 19-23

Beitrag von Crookshanks am Mi Jun 30, 2010 8:29 pm

Also hier die Prügelei - ich habs mir ja schon fast gedacht, dass da mal was kommt, also ein offener Konflikt zwischen Mion und Faunia. Aber so derbe, und auch so dumm. Und so fieß, Faunia hatte ja das Glas mit Terpentin extra dabei gehabt. Und Jagu ist mir auch nicht ganz koscher...das ist echt was, was er mit seinen Lehrlingen macht. DIe verhalten sich ja fast so, als wären es Geliebte.

Ja, und das Fest...bzw die Begegnung...ich musste so innerlich grinsen, als Mion sich als Faunia vorgestellt hat...das hat noch Folgen aber 100%tig! Und erst recht weil Baltipp den Namen jetzt kennt. Und Baltipp, hab ich nicht gesagt, mit der stimmt was nicht. Und lesen will sie auch noch lernen! Also, wozu Eifersucht einen bringen kann - das gibt noch böses Blut.

Ich bin mal gespannt, wie die nächste Begegnung zwischen Mion und Lyrian verläuft.

Und hier Jagu - als er zur Kaiserin gegangen ist, wurde er auch als total nervös beschrieben...ich sage es nochmal, da ist was zwischen den beiden. Als die Kaiserin mit Lyrian geredet hatte nach seiner Rückkehr hatte ich auch das Gefühl, dass sie mehr weiß über Gefühle und Menschen als sie zugibt...so, das nächste Kapitel ist Ritus und vielleicht wird da jetzt mal was drüber geschrieben und erklärt.
avatar
Crookshanks
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 344

Anmeldedatum : 28.03.10
Alter : 34
Ort : Århus
Ich lese gerade : Die Bücherdiebin

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 19-23

Beitrag von coboldt am Fr Jul 02, 2010 10:03 pm

Bei der Kaiserin und Jagu hatte ich auch schon des Öfteren das Gefühl, da ist irgendwas.
Ich muss ja zugeben... so ein A*sch, wie Jagu auch ist... ich find ihn toll.
Aber Ritus... ich muss sagen, das ist schon ziemlich widerlich, was die da machen... ein Grund mehr zu sagen, dass Ritus und das Ritual irgendwas gemein haben, gerade dadurch, dass Jenny-Mai Nuyen als "Opfer" eine Schlange gewählt hat wirkt die Szene glaube ich noch extremer... ich mein... ich würde eher das Blut eines Tigers trinken, als das einer Schlange. Die Szene zeigt, dass Ritus wirklich eine Sucht ist.
Faunia ist wirklich ein hinterlistiges Biest. Ich finde es ja soooo toll, dass Mion jetzt das Kunsthandwerk erlernt ^^ so mehr oder weniger. Aber das Farbenanmischen sollten die mal machen!!! Ich hab hier zuhause eine Flasche mit schwarzen Farbpigmenten stehen, woraus ich mir bald Ölfarbe machen will, so ein Paar Tipps von Jagu persönlich könnten nicht schaden... am Besten, sowas wie ob es auch mit Steinen geht, wenn man keinen Mörser hat xD und welches Öl am Besten ist... die Anleitungen im Internet sind doof *total am Thema vorbei*
avatar
coboldt
Traumtänzer

Anzahl der Beiträge : 1024

Anmeldedatum : 09.03.10
Alter : 29
Ort : Köln
Ich lese gerade : Die Chemie des Todes

Charakter der Figur
Rasse: Irischer Koboldt
Charaktername: Kir
Wohnort: New York

https://www.youtube.com/coboldt

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 19-23

Beitrag von Crookshanks am Sa Jul 03, 2010 9:02 am

Ja, Ritus ist echt...*kopfschüttel* EIne Droge, eine Sucht eben...
SO, wir haben uns ja jetzt sozusagen geeinigt, das Ritus und das Ritual dasselbe sind...worin liegt jetzt der Unterschied? Klar, wir wissen noch nciht genau, wie das Ritual funktioniert, aber wir können ja bisl spekulieren Smile Mion sagte, dass man die Seele einhaucht, mit Blut bezahlen muss, damit die Seele auch den Körper wieder verlässt. Vielleicht ist der Unterschied zum Ritual, dass die Seele des Tieres im Körper verbleiben muss? Lyrian hatte ja bei seinen Gedankengängen auch etwas gesagt wie "mit seinen eigenen Händen..." - vielleicht muss man die Tiere in einer bestimmten Art töten? Mhm, wobei ich dann eher glaube, dass die Seele imKörper verbleiben muss...
avatar
Crookshanks
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 344

Anmeldedatum : 28.03.10
Alter : 34
Ort : Århus
Ich lese gerade : Die Bücherdiebin

Nach oben Nach unten

Re: Kapitel 19-23

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten