Bücher werden immer teurer

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am Fr Aug 27, 2010 6:27 pm

Das sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe. Ich sag ja auch, dass ich nicht jubele, wenn ich 20 Euro für ein Buch bezahle. Auch ich muss dafür sparen und das manchmal sogar ein paar Monate lang. Aber nur deshalb zahle ich ja einen Preis, der noch dazu gerechtfertigt ist, nicht weniger gerne - zumal Bücher für mich persönlich nicht einfache Nutzgegenstände sind. Wink

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Christiane am Fr Aug 27, 2010 7:22 pm

Ja.. nur wenn ich überlege ob ich für 20 Euro ein oder zwei Bücher bekomme, dann doch lieber zwei. Laughing

_________________
avatar
Christiane
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 153

Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 32
Ich lese gerade : Jocelyn Drake - Nightwalker

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Lexia am Sa Aug 28, 2010 11:29 am

... Mmh... wenn ich vor einem Bücherregal stehe und mir Bücehr kaufen will, dann überleg ich auch immer wie viel ich für den und den Preis bekommen... z.B. ein Hardcover kostet 25,- dafür würde ich umgerechnet 2,5 Taschenbücher bekommen (so im Schnitt gesehen)... Also da bin ich mit Chritiane einig... für mehr Geld auch mehr Bücher !

Wiederum finde ich Hardcover auch fantastisch und wenn ich dann ein Buch gefunden haben, bei dem mir schon das Layout super gefällt z. B Splitterherz , und dann auch noch der Inhalt super/gut ist, dann bezahle ich gerne die 2o Euro, sag ich jetzt mal... Da stehe ich wieder mit Aiyana auf der selben Stufe:
Bücher sind für mich das, was für andere Leute Schmuck ist, sie halten und erfreuen mich ein Leben lang


_________________
Nicht diejenigen lieben Bücher, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.

~ Erasmus von Rotterdam ~
avatar
Lexia
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 55

Anmeldedatum : 22.04.10
Alter : 24
Ort : Laaber
Ich lese gerade : Black Dagger - Reihe

http://www.buecher-engel.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Ripper am So Sep 05, 2010 1:39 pm

Nen absolutes Hassthema für mich.

Ich verstehe nicht warum ein Buch so teuer ist wie z.B. ein mittelgroßer Schrank.
Klar Produktionskosten usw. Aber 30€ für ein Buch mit ca. 400 Seiten (ich denke hier z.B. an HP und Twillight).

Ich finde das unverschämt teuer und klar, bei solchen Preisen sind natürlich nur wenige Bücher im Monat drin.


Was ich aber richtig frech finde ist dann, wenn es heißt man sei lesefaul und die Jugend liest ja nicht mehr usw. Ich meine klar, wenn nen Buch mein Taschengeldbuget (aus Sicht eines Teenies^^) übersteigt, warum dann kaufen?

:-(
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am So Sep 05, 2010 2:31 pm

Naja, man darf halt nicht vergessen, wie viel Arbeitsstunden in so einem fertigen Buch stecken und wie viele Leute daran arbeiten - dazu kommen dann noch die Produktionskosten. Wink

Ripper schrieb:Was ich aber richtig frech finde ist dann, wenn es heißt man sei lesefaul und die Jugend liest ja nicht mehr usw. Ich meine klar, wenn nen Buch mein Taschengeldbuget (aus Sicht eines Teenies^^) übersteigt, warum dann kaufen?

Dafür gibt es ja immer noch Büchereien. Wie viel man also liest hängt nicht unbedingt vom Finanziellen ab, wenngleich ein Liebhaber ein Buch natürlich lieber kaufen als leihen würde.^^

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Ripper am So Sep 05, 2010 3:06 pm

Gut da hast du natürlich Recht, aber gerade Bücher die richtig angesagt sind sind ja ständig vergriffen. Also ich konnte NIE in einer Bücherei HP oder HDR ausleihen, die waren immer vergriffen.

Und klar steckt in dem Buch viel Arbeit. Aber in einer DvD zum Beispiel auch.
Warum kann ich eine DVD für 10 Euro kaufen aber das Buch kostet so viel mehr?
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am So Sep 05, 2010 3:22 pm

Ich denke nicht, dass man ein Buch mit einer DVD gleichsetzen kann - dann eher ein Computerspiel mit einem Buch. Auch hier steckt eine Menge Arbeit drin und bei Verkaufsstart sind sie für irgendwas zwischen 20-50 Euro zu bekommen. Genauso wie Bücher bekommt man diese im Laufe der Zeit jedoch auch günstiger. Wink

DVDs sind vergleichsweise mit wenig Aufwand entstanden - der Film steht bereits und die meisten Leute kennen ihn sogar schon, bevor sie sich die DVD kaufen. Das ist dann eher mit einer Taschenbuchausgabe irgendeines Hardcoverbuches vergleichbar, welches ja dann auch oft zwischen 6 und 10 Euro erhältlich ist.^^

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Christiane am So Sep 05, 2010 3:36 pm

Maike verteidigt die hohen Preise. Wink
Ich will Bildung für billig! Dann würden viel mehr Menschen Bücher kaufen, es würde automatisch mehr Umsatz entstehen und alle hätten was davon. Denkt mal drüber nach. Smile

_________________
avatar
Christiane
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 153

Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 32
Ich lese gerade : Jocelyn Drake - Nightwalker

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am So Sep 05, 2010 3:42 pm

Ich verteidige die hohen Preise nicht, ich finde ihre Entstehung nur nachvollziehbar. Wink
Um deinen Plan umzusetzen müssten erst einmal die ganzen Produktions- und Arbeiterkosten ganz gewaltig runtergeschraubt werden, was bedeuten würde, dass es weniger Lohn für alle gäbe. Oder aber der Verlag müsste auf eigene Faust zunächst Unsummen investieren und ggf anfangs ein Verlustgeschäft in Kauf nehmen und das kann sich niemand leisten - ganz egal, ob sich das irgendwann mal rentieren würde.

Wie gesagt, Bücher werden denen, die wenig im Geldbeutel haben, ja nicht verwehrt. Man kann sie in Büchereien ausleihen, von Freunden bekommen, im Internet eintauschen und/oder für ein paar Euro günstig ergattern. Wink

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Ripper am So Sep 05, 2010 3:45 pm

Was schon helfen würde, wäre ja wenn man diesen Festpreise für Bücher aufheben würde. Das Bücher nicht überall gleich viel kosten, sondern Dynamik im Markt entstehen kann - Konkurrenz belebt das Geschäft und sollte auch die Preise drücken ;-)
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am So Sep 05, 2010 3:55 pm

Mir gefällt die Buchpreisbindung auch nicht, wenngleich ich die Idee dahinter gut finde. Für den Endabnehmer ist sie jedoch ein Nachteil und ohne sie wären viele Bücher sicherlich um einiges günstiger.

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Christiane am So Sep 05, 2010 6:56 pm

Ripper schrieb:Was schon helfen würde, wäre ja wenn man diesen Festpreise für Bücher aufheben würde. Das Bücher nicht überall gleich viel kosten, sondern Dynamik im Markt entstehen kann - Konkurrenz belebt das Geschäft und sollte auch die Preise drücken ;-)
Wettbewerb ist das Stichwort!
Und so einfach ist das eben doch nicht, auch wenn es so leicht gesagt ist, Maike. Ich habe kaum Freunde, die lesen oder wenn, dann nicht das, was ich lese, im Internet ist das auch so eine Sache, weil man da auch zu oft auf schwarze Schafe reinfällt, eine Bücherei gibt es hier nicht wirklich. Auf Flohmärkte komme ich auch nicht wirklich oft, alle paar Jahre vielleicht mal und wenn, dann halte ich alel Augen offen, aber es gibt da nicht das, was ich will. So sind für mich also schon mal wieder alle Mittel ausgeschöpft. Überleg dir was anderes. Very Happy
Ich verstehe die Preisgebung auch, aber ich will nicht zwingend einen Weg finden müssen, anders, günstiger an Bücher zu kommen. Ich will, das endlich umgedacht wird, und die Leute dahinter zum Umdenken bewegen!

_________________
avatar
Christiane
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 153

Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 32
Ich lese gerade : Jocelyn Drake - Nightwalker

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am So Sep 05, 2010 7:12 pm

Es geht doch nicht darum, die Leute dahinter zum Umdenken zu bewegen. Glaubst du, die wissen nicht selbst, dass sich ein Schulkind von Taschengeld kaum oder nicht viele Bücher leisten kann? Das ändert dennoch nichts an der Tatsache, dass sowohl die Produktion, als auch die Vermarktung und jeder einzelne, der an dem Buch mitgearbeitet hat, bezahlt werden muss. Wink

Möglichkeiten an Bücher zu kommen, ohne dabei ein Loch in seinen Geldbeutel zu fressen, gibt es zu genüge - ob man diese jedoch auch wahr nimmt bzw bereit dazu ist, Abstriche in der Einfachheit der Beschaffung (also nicht mal fix in den Laden und voila), Zustand, etc pp zu machen.

Das eine was ich will, das andere, was ich muss. Wink

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Christiane am Mo Sep 06, 2010 7:37 am

Ich bin durchaus bereit, Abstriche zu machen, natürlich. Aber ich habe schon öfters Bücher übers Internet erworben (über unterschiedliche Wege) und habe bei allen schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe das Buch entweder nicht bekommen (es wurde entweder gar nicht geliefert oder es ist angeblich auf dem Postweg verloren gekommen) oder ich habe ein falsches Buch erhalten (und man wisse plötzlich nichts mehr von eminer Bestellung) oder mir wird plötzlich gesagt, man habe sich beim Angebot vertan und das Buch sei gar nicht die deutsche Ausgabe. (Ich lese ungern in Fremdsprachen, ausserdem geht es ums Prinzip.)
Wie gesagt, ich habe keine Freunde, die mir Bücher ausleihen können (das mag bei manch anderen gehen, bei mir nur halt nicht) und eine Bücherei oder Bibliothek gibt es hier in meinem Ort nicht.
Ich weiß auch, das alle bezahlt werden müssen, aber es muss einen Weg geben, mit dem alle glücklich sind. Wie Tom schon sagte, was so manche Bücher kosten, dafür kaufe ich lieber Nahrungsmittel, so gern ich das Buch auch hätte und so gern ich auch bereit bin, den Preis zu zahlen.
Damals, als ich noch in der Ausbildung war und mich um nicht viel mehr als mich selbst kümmern musste, da habe ich mir auch Bücher gekauft, sehr viele sogar. Und ich habe für ein Hardcover Buch auch gut und gern 30,-€ bezahlt. Und in meinem Heimatort gab es auch eine große Bücherei, in der ich ziemlich oft war, aber das geht jetzt nicht mehr, wo ich 100km entfernt wohne. Wink Aber heute kann ich mir das nicht mehr erlauben, soviel für ein Buch zu bezahlen, das ist Luxus für mich geworden. Wenn ich Bücher kaufe, dann Taschenbücher, mehr ist nicht drin. Und allzu oft ist das nicht.

_________________
avatar
Christiane
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 153

Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 32
Ich lese gerade : Jocelyn Drake - Nightwalker

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Aiyana am Mo Sep 06, 2010 11:03 am

Ich habe noch nie irgendwelche Probleme mit gebrauchten Büchern aus dem Internet gemacht. Meistens tausche ich sie da bei Tauschticket und bis jetzt habe ich immer das im angepriesenen Zustand bekommen, was ich haben wollte und das ganze auch stets relativ flott. Dann gibt es in jeder Bücherei ab und an Bücherflohmärkte (dazu muss ich auch in die nächste Stadt fahren), wo sie altes durch neues ersetzen und da bekommt man die Bücher für einen Euro hinterher geschmissen. Es gibt vorablesen, Buchbotschalftler, Gewinnspiele auf den Verlagsseiten etc, wo man neue Exemplare gewinnen kann und noch so viel mehr. Man muss die Möglichkeiten nur einfach auch wahrnehmen.^^

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Lexia am Mo Sep 06, 2010 3:41 pm

Ja stimmt. Ich als Schülerin hab nun auch nicht das große Geld für teure Bücher zur Verfügung. Und meine Mutter kann ich auch nicht die ganze Zeit anpumpen. Ab dann kam mir die Lösung:
Ich habe ca. 50 % meines Bücherschranks aussortiert, hauptsächlich waren dass dann die Bücher, die ich im Alter von 9 - 14 Jahren gelesen habe... z. B. Pferdebücher, Freche Mädchen - Freche Bücher... Einfach das was ich jetzt nicht mehr in die Hand nehmen würde... Dann hat meine Mutter sich einen Account bei amazon.de angeschafft und meine Bücher/ und auch ihre zum Verkauf reingestellt. [Natürlich zum günstigeren Preis als der Kaufpreis]. So schnell konnte man gar nicht schauen und die meisten Bücher waren verkauft. Das Geld hab ich dann für die neuen Anschaffungen verwendet. Und so mach ich das bis heute noch. [Ich hab auch Spielsachen verkauft, um mein Budget für Büche ein bisschen zu haben] Very Happy
Es war wirklich Zufall, dass ich bzw. meine Mutter diese Möglichkeit gefunden habe. Denn sooft gehe ich nun auch wieder nicht in Büchereien und die haben dann auch "meine Bücher" gerade nicht da...
So ist das eine ganz gut Lösung, finde ich jetzt so Smile

_________________
Nicht diejenigen lieben Bücher, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.

~ Erasmus von Rotterdam ~
avatar
Lexia
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 55

Anmeldedatum : 22.04.10
Alter : 24
Ort : Laaber
Ich lese gerade : Black Dagger - Reihe

http://www.buecher-engel.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Bücher werden immer teurer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten