[Chicagoland Vampires 2] "Verbotene Bisse"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Chicagoland Vampires 2] "Verbotene Bisse"

Beitrag von Lexia am Mo Aug 01, 2011 6:29 pm

Lexia schrieb:
Chicagoland Vampires 2: Verbotene Bisse von Chloe Neill


Wertung

Spannung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven - Like a Star @ heaven
Handlung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Emotionen Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Sprache Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven - Like a Star @ heaven
Welt Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven


Inhalt
Nach ihrer Verwandlung in eine Vampirin zieht Merit in das Haus Cadogan ein. Im Auftrag ihres neuen "Meisters", dem Vampir Ethan Sullivan, soll sie fortan die Rolle der Vermittlerin zwischen Menschen und Vampiren spielen. Doch irgendjemand hat es darauf abgesehen, Zwietracht zwischen Sterblichen und Unsterblichen zu säen, und droht, eines der dunkelsten Geheimnisse der Vampire an die Öffentlichkeit zu bringen. Zu allem Überfluss beginnt Merit eine Affäre mit dem neuen Oberhaupt von Haus Navarre. Schon bald muss sie jedoch feststellen, dass sie noch immer Gefühle für Ethan hegt, dessen widersprüchliche Natur ihr wieder und wieder Rätsel aufgibt ...


Buchanfang
"Höher, Merti. Der Tritt muss höher kommen. Ja, ja. Besser." Ich trat erneut zu, diesmal höher, und versuchte daran zu denken, mein Inneres anzuspannen, die Zehen zu strecken und "Jazz Hands" zu machen, also hektisch mit den Händen zu wackeln, wie es unsere Trainerin unaufhörlich verlangte.


Meinung
Und wieder darf sich der Leser über ein aufregendes Abenteuer von Merit, der Hüterin Cadogans, freuen.
Nahtlos fließt das Ende des ersten Bands in den Anfang von Band 2 hinein, der Handlungfluss wird kaum unterbrochen und somit konnte ich mich wieder sehr schnell in die Chicagoer Vampirwelt hineinversetzen.

Auch der Schreibstil von Chloe Neil hat mich von der ersten Seite an verzaubert. Die gesamte Story wird aus Merits Sicht (Ich-Erzählstil) geschildert (wie auch Teil 1) und wurde daher für mich, den Leser, noch lebendiger und fesselnder. Die Seiten fliegen nur so dahin! Mehr als interessant sind auch wieder die Dialogen bzw. das Verhalten zwischen Merit und Ethan, da ist es nicht verwunderlich wenn das Ein oder Anderemal ein Lachen herausrutscht. Doch man fiebert immer mit, ob jetzt nun bei den zweien mehr passiert oder nicht. Nicht nur in diesem Bereich hält Chloe Neill die Spannung stetig aufrecht, sondern auch in der Haupthandlung. Immer wieder passieren Schlüsselmomente, die die Handlung vorantreiben, aber offene Fragen bleiben immer zurück. So wird meiner Meinung nach der Leser zum Mitdenken angeregt und so ist dieser noch gespannter wie die Autorin die Geschichte weiterverlaufen lässt. Auch hat mich, wie beim ersten Band, die Covergestaltung sehr angesprochen - so mit diesem Grün = Ethans Augenfarbe; Symbolik für Hoffnung?! - und auch wieder die liebevoll gestalteten Überschriftsverzierungen: Daumen hoch!

Chloe Neills Charaktere werden wiederholt facettenreich dargestellt und für jede Hauptperson wurde ein einzigartiger Charakter herausgearbeitet. Klar ist, dass nicht wirklich alle Figuren so tiefgründig aufgebaut sein können, bei solche vielen Haupt- und Nebenfiguren, die dem Leser während des gesamten Buches begegnen. Aber ich denke, trotzt dieser "Quantität" hat Neill an keiner Stelle die Qualität anbrennen lassen und daher kann man getrost ein Auge zudrücken.


Fazit
Zusammengefasst habe ich einen weiteren erfolgreichen Roman von Chloe Neill vorliegen. Das Buch fesselt den Leser ab der ersten Seite und ist ein Muss für jeden Vampirfan, aber auch für jeden anderen Lesejunkie ist dies ein mehr als geeigneter Lesestoff!

_________________
Nicht diejenigen lieben Bücher, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.

~ Erasmus von Rotterdam ~
avatar
Lexia
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 55

Anmeldedatum : 22.04.10
Alter : 24
Ort : Laaber
Ich lese gerade : Black Dagger - Reihe

http://www.buecher-engel.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten