[Stolen-Reihe 1] Gestohlene Rache

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Stolen-Reihe 1] Gestohlene Rache

Beitrag von Lexia am Mi Apr 06, 2011 3:37 pm

Lexia schrieb:
Gestohlene Rache von Elisabeth Naughton


Wertung

Spannung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Handlung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven - Like a Star @ heaven
Emotionen Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Sprache Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Welt Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven


Die ersten Worte:
"Bis ganz hinunter waren es noch gut sechs Meter. Von völliger Dunkelheit umgeben, neigte Lisa Maxwell den Kopf so, dass der Lichtkegel der Lampe ihres Helms über da Innere der Höhle gleiten konnte."

Inhalt:
Dr. Lisa Maxwell gehört eigentlich nicht zu den Frauen, die sich von einem Mann gleich um den Finger wickeln lassen. Doch als sie bei einem Vortrag in Italien den attraktiven Rafe Sullivan trifft, ist es um sie geschehen. Nach einem romantischen Abendessen verbringen die beiden die Nacht zusammen. Am nächsten Morgen erwacht die Archäologin in einem leeren Bett - und schlimmer noch: mit einem leeren Safe! Lisa hat es sich zum Ziel gesetzt, die drei Furien zu finden, ein ein drei Teile gesprungenes, äußerst wertvolles antikes Figurenrelief. Und nun ist die erste der Rachegöttinnen, die sie unter Einsatz ihres Lebens in einer Höhle auf Jamaika geborgen hat, spurlos verschwunden. Wutentbrannt verfolgt die Archäologin Rafe ach Florida, wo ihr der charmante Dieb schamlos vorschlägt, die Suche nach den beiden noch fehlenden Göttinnen gemeinsam voranzutreiben. Notgedrugen willigt Lisa ein, obwohl sie ahnt, dass Rafe ihr nicht die ganze Wahrheit sagt. Auf der gefährlichen Jagd nach den Kunstschätzen fällt es ihr immerschwerer, sich der Anziehungskraft des undurchsichtigen Mannes zu entziehen. Aber schon bald müssen die beiden feststelle, dass sie nicht die einzigen sind, die es auf die Furien abgesehen haben ...

Meinung:
Eine Schatzsucherin und ein Dieb - endlich etwas neues im Egmont LYX-Programm. Keine Vampire oder sonstige High-Fantasy ... ganz normale Romantic-Fantasy, doch normal ist in manchen Fällen doch mehr als ausreichen, oder?
Die eingefleischte Archäologin Dr. Lisa Maxwell hat es endlich geschafft eine der drei berüchtigten Furien zu bergen. Doch kurz darauf wird sie ihr von dem charmanten Dieb Rafe Sullivan gestohlen. Natürlich reist sie im Hals über Kopf hinter und ab da beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn nicht nur Lisa und Rafe, die sich für die Suche zusammengeschlossen haben, möchten die drei Furien als erste in den Händen halten.
Lisa ist ab der ersten Seite an ein sehr liebenswerter Charakter, etwas verbohrt, etwas verrückt und im inneren immer noch ein kleines abenteuerlustiges Mädchen - meiner Meinung nach eine annähernd perfekte Mischung. Erst nach und nach erfährt man mehr über Lisas Vergangenheit und warum sie jetzt ist, wie sie ist. Auch Rafe hat eine bewegende Vergangenheit und ebenfalls serviert uns die Autorin sie immer nur in kleinen Häppchen - immer das Interesse aufecht erhalten. Diese beiden Figuren sind facettenreich aufgebaut und man schließt sie beide ziemlich schnell ins Herz. Hier hat die Autorin voll ins Schwarze getroffen, jedenfalls in puncto Hauptcharaktere - vor allem bei Lisa Maxwell. Hingegen die Nebencharaktere kamen mir immer wieder etwas hölzern und nicht so richtig lebendig vor, somit ist hier noch etwas Luft ach oben.
Was mir wiederum sehr gefallen hat, war, dass Naughton es wirklich gut beherrscht die richtige Mischung von Action und Gefühle zu finden. Das Buch enthält schon recht viele Spannungsbögen, doch nie werden die Gefühle des Agierenden vernachlässigt oder in den Hintergrund gedrängt. Wie fühlt man sich, wenn man in einer dunklen Höhle ohne jegliche Orientierung ist? Was ist das für ein Gefühl, wenn man bis zu Tode gehetzt wird? etc. Ebenfalls schreibt Elisabeth Naughton ihre Bettszenen sehr gefühlsvoll und doch hoch erotisch und es geht beim Lesen einem das Herz auf.

Fazit:
Wenn mich jemand fragen würde, ob ich das Buch weiterempfehle würde, meine Antwort wäre ein unverbindliches Schulterzucken. Bitte nicht falsch verstehen: Das Buch ist exzellent geschrieben - abgesehen von einigen Schwachstellen - doch irgendwie fehlt mir noch das gewisse Etwas ... "Gestohlene Rache" ist ein leichter Lesegenuss für gemütliche Abende auf der Terrasse bei Sonnenuntergang.

Tipp:
Elisabeth Naughton und der Verlag Egmont LYX bereiten im Moment weitere Romane der "Stolen-Reihe" vor:

1. Gestohlene Rache [erschien 8. November 2o1o]
2. Gestohlene Liebe [erscheint vorraussichtlich Juni 2o11]

Ich bedanke mich recht herzlich für dieses Rezensionsexemplar bei:

_________________
Nicht diejenigen lieben Bücher, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.

~ Erasmus von Rotterdam ~
avatar
Lexia
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 55

Anmeldedatum : 22.04.10
Alter : 24
Ort : Laaber
Ich lese gerade : Black Dagger - Reihe

http://www.buecher-engel.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten