Autorin Kerstin Gier liest bei der Münchner Bücherschau

 :: Willkommen :: News

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Autorin Kerstin Gier liest bei der Münchner Bücherschau

Beitrag von Aiyana am So Nov 21, 2010 8:06 pm

Ort des Geschehens: Münchner Bücherschau – Gasteig, kleiner Konzertsaal
Zeitpunkt: Sonntag, den 21. November 2010. 15:00 Uhr Ortszeit

Der Saal füllt sich, letzte Zuschauer suchen ihren Platz, die kurz bevorstehenden Lesung wird angesagt und dann ist es endlich soweit. Kerstin Gier betritt die Bühne, setzt sich hinter den Tisch, der in der Mitte der großen, leeren Fläche platziert wurde und beginnt zu sprechen.
Während die anwesenden Zuschauer im Raum ihr sicherlich einigermaßen folgen konnten, saßen viele von uns vor den Monitoren ihrer PCs und zogen lange Gesichter. Der Grund dafür war, dass wir einfach keinen Ton hören konnten – bis schließlich ein junger Mann beherzt eingegriffen und den bösen Knopf am Microfon gedrückt hat, welcher die Schuld daran trug, dass das Gesagte nicht bis an unsere Ohren weitergetragen wurde. Technisches Problem gelöst und los ging es. Nach einer kurzen Einführung in die Handlung der Geschichte, hat Kerstin Gier einen Ausschnitt aus Saphirblau vorgelesen – Gwens und Gideons Besuch auf einer Soirée.
Den Meisten unter uns dürfte er zwar bekannt gewesen sein, doch die Autorin hat daraus nochmal ein besonderes Erlebnis gemacht. Mit ihrer Mimik, verschiedenen Gesten, unterschiedlichen Stimmen und zwischenzeitlichen Einwürfen hat sie uns Zuhören die Lachmuskeln trainieren lassen. Nach einer guten halben Stunde war dann das Highlight: die ersten Sätze aus dem im Dezember erscheinenen Buches Smaragdgrün wurden vorgelesen.
In der ersten Szene berichtet Gwen von ihrem gebrochenem Herzen, davon, dass Gideon ihr Edelsteinherz in ganz viele Stücke zerbrochen hat und von ihrer Freundin Leslie, die als Seelentröster herhalten muss. Auch hat sie für Gwen weise Worte parat: Das Herz ist nämlich gar nicht zerbrechlich, sondern aus einem Material, welches sich immer wieder neu formt … ganz so wie Marzipan. Dem Guten, mit dem hohen Mandelanteil! Gwen wäre jedoch nicht Gwen, wenn sie nicht auch das ihrer Situation anpassen könnte und so hat Gideon nicht ihr Herz zerschlagen, sondern ein Stück davon abgebissen und die ganze Schokolade drumherum abgeknabbert! (Schäm dich, Gideon!)
In der zweiten Smaragdgrün-Szene, aus der Kerstin Gier vorgelesen hat, handelt es sich um die Suche nach dem verborgenen Schatz (wer das Rätsel aus Saphirblau gelöst hat, weiß bereits, um welchen Schatz es sich handelt). Dabei wird Gwen von Xemerius und ihrem kleinen Bruder Nick begleitet und am Ende dieser Szene bekommt sie noch Hilfe von jemandem, den sie gar nicht auf dem Plan hatte.


Die Idee von den Marzipanherzen hat Kerstin Gier übrigens so gut gefallen, dass dieses Buch auch keiner bestimmten Person gewidmet ist, sondern jedem Marzipanherzenmädchen unter uns!
Weiter hat sie verkündet, dass in Smaragdgrün auch gestorben wird und ich bin mir ziemlich sicher, dass in so manchem Zimmer bereits heftig gerätselt und spekuliert wird, wen es denn treffen könnte.


Zum Ende hin hatten die Zuhörer vor Ort natürlich auch die Gelegenheit, Kerstin Gier einige Fragen zu stellen, doch leider konnte man diese vor dem Monitor nicht mehr wirklich gut verstehen.
Verstanden habe ich allerdings, dass sie zu der Verfilmung von Rubinrot nicht viel sagen, da all das in der Hand der Filmemacher liegt. Wer sich da auf dem Laufenden halten möchte, kann das hier tun.


Wer nun traurig ist, die Lesung verpasst zu haben, kann sich die Aufzeichnung noch einmal online angucken, denn LovelyBooks war live dabei und hat uns allen das Zusehen per LiveStream-Übertragung ermöglicht. Wenn ihr also neugierig geworden seid und die wirklich witzige, informative und definitiv lohnenswerte Lesung schauen wollt, dann könnt ihr das hier tun - viel Spaß dabei!

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Autorin Kerstin Gier liest bei der Münchner Bücherschau

Beitrag von Faery am So Nov 28, 2010 6:28 pm

Danke für die Zusammenfassung. Very Happy

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass in Smaragdgrün einer von den "Guten" sterben wird - wo die Bücher doch bisher eher in Zuckerwatte gepackt waren. Außerdem fände ich an der Stelle die Zeitreise-Sache wieder mal ein wenig unlogisch. Könnte man nicht theoretisch einfach in der Zeit zurückreisen und den Tod der Person verhindern - es sei denn natürlich sie stirbt eines natürlichen Todes?

_________________
Eins, zwei, drei …
avatar
Faery
Mondforscher

Anzahl der Beiträge : 421

Anmeldedatum : 28.03.10

Charakter der Figur
Rasse: Magierin
Charaktername: Leonora
Wohnort: Anderswelt

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Willkommen :: News

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten