Hexen mögen's heiß

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hexen mögen's heiß

Beitrag von Lexia am So Nov 07, 2010 1:38 pm

Hexen mögen's heiß von Annette Blair


Wertung
Spannung Like a Star @ heaven
Handlung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Emotionen Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Sprache Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Welt Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven


Inhalt
Logan Kilgarven hat in seiner Jugend so manche Untat begangen, die er inzwischen bereut. Dazu gehört unter anderem auch mit seiner Ex-Frau zusammen gekommen zu sein, die ihm vor einigen Jahren den gemeinsamen Sohn Shane geboren hat. Der Junge ist das einzig Gute in Logans Leben und der Sinn für ihn immer weiter zu machen. Als er in seine alte Heimatstadt zurückkehrt und dort eine Arbeit bei einem TV-Sender bekommt, benötigt er dringend einen Babysitter und eine alte Freundin empfiehlt ihm seine Nachbarin Melody Seabright, die jedoch in dem Ruf steht eine Hexe zu sein und Logan hat ein Problem mit Hexen. Da er keine andere Wahl hat, muss er die Unbekannte dennoch um diesen Gefallen bitten und ist sofort von ihr verzaubert. Nicht nur das Melody ein gutes Herz hat, sie ist zudem sehr attraktiv und lebensfroh, sodass auch Shane sie sofort ins Herz schließt. Da sie für Logan ein Vorstellungsgespräch verpasst, muss er ihr versprechen ihr einen Job im Sender zu besorgen. Ausgerechnet für die freie Stelle einer Kochsendung möchte die junge Frau sich bewerben, dabei stellt sie bereits an diesem ersten Abend unter Beweis, dass sie nicht kochen kann. Logans Chef ist unterdessen ebenso begeistert von Melody wie er selbst und Shane und stellt sie sofort für eine Hexen-Kochshow ein, ohne überprüfen zu wollen, ob sie kochen kann. Shane klammert sich indessen sehr an Melody, hat er doch noch immer nicht ganz verschmerzt, dass seine eigene Mutter ihn einfach abgeschoben hat, damit sie sich ihrem neusten Liebhaber widmen kann und findet in ihr einen gewissen Ersatz. Logan sieht das mit Interesse jedoch auch mit Bedenken, denn auch er würde Melody gerne näher kommen, was ihm jedoch einige Umstände nahezu unmöglich machen. Beispielsweise die Tochter seines Chefs, die eindeutig ein Auge auf ihn geworfen hat und Gift und Galle spuckt, sobald Melody nur in seine Nähe kommt. Auch die zeitlichen Differenzen und die beständige Anwesenheit von Shane verursachen in diesem Fall diverse Probleme. Auch Melody hat ihr Herz bereits an Logan verloren, sieht jedoch ebenfalls keine Zukunft für eine Partnerschaft. Indessen lernt sie von ihm das Kochen und glänzt in ihren Shows durch ihren Witz, ihr Einfallsreichtum und ihr blendendes Aussehen, sodass die Einschaltquoten in die Höhe schießen. Die Tochter des Chefs ist inzwischen bereit alle Register zu ziehen, so hat sie Logan für sich beansprucht und ihn absichtlich falsch verstanden, sodass bald der Sender und auch ihr Vater darüber informiert sind, dass sie heiraten wollen. Logan hat keinesfalls die Absicht, doch wie soll er das Melody erklären und interessiert es sie überhaupt?


Anmerkung zum Buch
Melody ist angeblich eine Hexe und tatsächlich verzaubert sie die Menschen um sich herum, augenscheinlich jedoch nicht mit magischen Fähigkeiten sondern lediglich mit ihrer amüsanten und liebevollen Art. Die einzige reale Hexe scheint eine ihrer besten Freundinnen zu sein, doch auch das ist bis zum Schluss nicht geklärt. So muss man bei dieser Lektüre gänzlich auf fantastische Elemente verzichten und hat vielmehr an einer einfachen, wenn auch ansprechend inszenierten Liebesgeschichte teil, die nur am Rande etwas mit Hexen zu tun hat. Der englische Titel hätte mit „Kitchen Witch“ nicht so viele falschen Erwartungen geweckt, da Melody tatsächlich nur in ihrer Kochsendung die Maske der Hexe anlegt und sich als solche gibt, weil es zur Show gehört. Allerdings fragt man sich auf diese Weise schon, warum jemand sie für eine echte Hexe halten und entsprechende Gerüchte in Umlauf bringen könnte. Man kann sich aber ziemlich sicher sein, dass man früher oder später, wahrscheinlich aber bereits im zweiten Band mit einer wirklichen Hexe konfrontiert wird.

Die Geschichte ist jedoch auch ohne Magie lesenswert, da man hier eine amüsante und gefühlvolle Liebesgeschichte erleben kann, die sich erst langsam entwickelt. Zwar ist einiges unausgereift, wie beispielsweise die Charaktere, die keinerlei Entwicklung mitmachen, sondern bis zum Schluss so bleiben wie sie sind, aber dennoch ansprechend wirken. Gerade Melody ist der Sympathieträger Nummer eins dieses Buches, dicht gefolgt von dem kleinen Shane und dem alleinerziehenden Vater. Die junge Frau hat so liebevoll inszenierte Ecken und Kanten, dass man sofort begreift, warum nahezu jeder sie einfach gern haben muss. Dennoch wäre mehr möglich gewesen, beispielsweise wird Logans Vergangenheit erwähnt, doch gleich wieder relativiert, da jeder verstehen kann, warum er geklaut hat und ihn das sogar noch sympathischer macht. Hier fehlt das lebensnahe, was durch die glatte Oberfläche einfach nicht gegeben ist.

Der Stil der Autorin ist dem Buch angemessen locker, leicht, amüsant und dennoch teilweise gefühlvoll, sodass man durchaus gerne bis zum Schluss weiter liest, um zu erfahren, wie es ausgeht, auch wenn man es sich von Anfang an denken kann.


Fazit
„Hexen mögen's heiß“ ist kein Buch, das man liest und noch ewig daran denkt, aber ein netter Roman für zwischendurch und vor allem fürs Herz. So liegt letztendlich eine bessere Liebesgeschichte vor, die vollkommen ohne fantastische Elemente auskommt. Das könnte einige Leser sicherlich enttäuschen, obwohl man letztendlich gut unterhalten wurde. Da es in den Folgebänden sicherlich „hexischer“ zugehen wird, sollte man sich also nicht entmutigen lassen, sondern sich auf einen netten Roman einlassen, der in sich abgeschlossen auch überzeugen kann.

_________________
Nicht diejenigen lieben Bücher, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben,
sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind,
welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.

~ Erasmus von Rotterdam ~
avatar
Lexia
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 55

Anmeldedatum : 22.04.10
Alter : 24
Ort : Laaber
Ich lese gerade : Black Dagger - Reihe

http://www.buecher-engel.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten