Erotische Szenen in Büchern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am Mi Okt 06, 2010 9:07 pm

Besonders im Fantasybereich gibt es sie sehr häufig zu lesen - erotische Szenen. Meiner Meinung nach ist das auch kein Wunder, denn immerhin wird dieses Genre von Vampiren, Werwölfen oder auch gefallenen Engeln beherrscht und alle stehen sie für besondere sexuelle Anziehungskraft. Die Umsetzung dieser erotischen Szenen unterscheidet sich von Autor zu Autor und von Geschichte zu Geschichte. Die einen deuten nur an, was da gerade zwischen den Charakteren passiert, während andere da schon ein bisschen mehr ins Detail gehen oder auch alles exakt aufschreiben. Eine gute erotische Szene zu schreiben, muss jedoch gelernt sein, da sie schnell mal das ganze Buch recht "billig" erscheinen lassen kann.

Mich interessiert, wie ihr das steht. Mögt ihr erotische Szenen in Büchern? Dürfen diese dann nur angedeutet sein, oder wollt ihr sie eher detailliert? Was darf auf gar keinen Fall drin vorkommen?

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Kiala am Fr Okt 08, 2010 7:42 pm

Also für mich gehören "erotische Szenen" zu einer Liebesgeschichte voll dazu, aber es darf in einem Buch auch nicht nur um Sex gehen, ich finde das ich einfach bei den meisten Bücher eine amüsante Beilage. ^^ Ich will da einfach wissen was jetzt sache ist. xD Ich geb ehrlich zu, ich hasse es, wenn diese nur angedeutet werden, da sollte iwie schon ein wenig "Akton" dabei sein. ^^
Aber ich find es auch interressant das sich diese gewissen Autoren auch nicht zu schade sind diese Szenen so detaliert zu beschreiben.
Aber was ich garnicht brauchen könnte wenn das Pärchen in einem Buch, jedes zweite oder dritte Kapitel Sex haben. Aber sonst gehört das einfach zu einem Liebes Roman dazu. ^^

_________________
Manche Menschen sind nicht so glücklich wie sie scheinen,
denn sie lachen nur um nicht zu weinen
avatar
Kiala
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 406

Anmeldedatum : 20.03.10
Alter : 24
Ort : Oberroth
Ich lese gerade : Dunkle Sehnsucht - Jeaniene Frost

http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am Sa Okt 09, 2010 2:21 pm

Das erotische Szenen für mich zu einer Liebesgeschichte dazugehören, kann ich nicht sagen - es muss einfach passen. Bei der Edelsteintrilogie zum Beispiel würde eine solche Szene nicht reinpassen, wenngleich ich bezweifle, dass Gideon ein Kind von Traurigkeit ist. Auch in den Chroniken der Unterwelt würde ich keine erotische Szene lesen wollen, obwohl Jace und Clary sicherlich Sex haben werden - es würde einfach nicht reinpassen, allein schon, weil es ein Jugendbuch ist. Bei solchen Bücher ist es mir dann lieber, wenn so etwas nur angedeutet oder in einer anderen Szene nebenbei erwähnt wird. Da weiß der Leser zwar, dass sie miteinander geschlafen haben, aber Details bleiben verschlossen, Details, die ein 14jähriger nicht unbedingt lesen muss.
Bei Büchern wie die "Night Huntress" Reihe, "Midnight Breed", "Mercy Thompson" oder auch "Sooki Stackhouse" , wo die Charaktere bereits über 18 sind gehören solche Szenen zu der Liebesgeschichte jedoch dazu und da möchte ich sie auch lesen - wenn sie gut geschrieben sind auch gerne detailliert.

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Venus of The Crows am Sa Okt 09, 2010 4:58 pm

Kiala schrieb:Also für mich gehören "erotische Szenen" zu einer Liebesgeschichte voll dazu, aber es darf in einem Buch auch nicht nur um Sex gehen, ich finde das ich einfach bei den meisten Bücher eine amüsante Beilage. ^^ Ich will da einfach wissen was jetzt sache ist. xD Ich geb ehrlich zu, ich hasse es, wenn diese nur angedeutet werden, da sollte iwie schon ein wenig "Akton" dabei sein. ^^
Aber ich find es auch interressant das sich diese gewissen Autoren auch nicht zu schade sind diese Szenen so detaliert zu beschreiben.
Aber was ich garnicht brauchen könnte wenn das Pärchen in einem Buch, jedes zweite oder dritte Kapitel Sex haben. Aber sonst gehört das einfach zu einem Liebes Roman dazu. ^^

dem kann ich absolut zustimmen.
Ein Liebesgeschichte muß nicht immer tot ernst sein...
avatar
Venus of The Crows
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 162

Anmeldedatum : 28.03.10
Alter : 33
Ort : K-Town
Ich lese gerade : Wolfsfieber

Charakter der Figur
Rasse: Dhampir
Charaktername: Max
Wohnort: New York

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Kiala am Sa Okt 09, 2010 8:39 pm

Ja ok, in einem Jugendbuch muss der Sex nicht immer hundertprozendig drin sein, aber in einem Buch wie zB "Arkadien brennt" finde ich es schon schade das es nur angedeutet wird. Ich finde es müsste ja nicht immer richtig detaliert beschrieben sein, aber wenn nur mal kurz erwähnt wird, das da was gewesen sein sollte find ich das iwie doof. >.<
Solche Bücher wie die "Night Huntress" oder so, wird ein 14 jähriger wahrscheinlich sowieso nicht lesen, allein schon wegen der Titel, in diesem Alter finden die meisten das doch noch eklig oder so. xD

_________________
Manche Menschen sind nicht so glücklich wie sie scheinen,
denn sie lachen nur um nicht zu weinen
avatar
Kiala
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 406

Anmeldedatum : 20.03.10
Alter : 24
Ort : Oberroth
Ich lese gerade : Dunkle Sehnsucht - Jeaniene Frost

http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am Sa Okt 09, 2010 9:01 pm

Kiala schrieb:Solche Bücher wie die "Night Huntress" oder so, wird ein 14 jähriger wahrscheinlich sowieso nicht lesen, allein schon wegen der Titel, in diesem Alter finden die meisten das doch noch eklig oder so. xD
Schön wäre es. Ich keine so einige, die mit 14 oder 15 Blutrote Küsse gelesen haben. Wink
Was Arkadien brennt angeht: es ist nach wie vor ein Jugendbuch, sprich, es wird auch von 12, 13 und 14jährigen gelesen und ich persönlich würde es nicht so toll finden, wenn mein Kind in dem Alter schon erotische Szenen lesen würde. Dann doch lieber einfach nur erwähnen.

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Ripper am So Okt 10, 2010 6:16 pm

Aiyana schrieb:Das erotische Szenen für mich zu einer Liebesgeschichte dazugehören, kann ich nicht sagen - es muss einfach passen. Bei der Edelsteintrilogie zum Beispiel würde eine solche Szene nicht reinpassen, wenngleich ich bezweifle, dass Gideon ein Kind von Traurigkeit ist. Auch in den Chroniken der Unterwelt würde ich keine erotische Szene lesen wollen, obwohl Jace und Clary sicherlich Sex haben werden - es würde einfach nicht reinpassen, allein schon, weil es ein Jugendbuch ist. Bei solchen Bücher ist es mir dann lieber, wenn so etwas nur angedeutet oder in einer anderen Szene nebenbei erwähnt wird. Da weiß der Leser zwar, dass sie miteinander geschlafen haben, aber Details bleiben verschlossen, Details, die ein 14jähriger nicht unbedingt lesen muss.
Bei Büchern wie die "Night Huntress" Reihe, "Midnight Breed", "Mercy Thompson" oder auch "Sooki Stackhouse" , wo die Charaktere bereits über 18 sind gehören solche Szenen zu der Liebesgeschichte jedoch dazu und da möchte ich sie auch lesen - wenn sie gut geschrieben sind auch gerne detailliert.


Ich kann mich dem eigentlich nur kommentarlos anschließen.


Im übrigen war ich mikt 14-15 auch recht scharf auf solche Bücher mit erotischem Inhalt. Ich denke das gehört zur Pubertät dazu.
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Kiala am So Okt 10, 2010 7:20 pm

Also in meiner Umgebung sind die alle noch in dem Alter in der "Igitt"-Phase. xD Meine kleine Schwester zB guckt mich schon immer so komisch an wenn ich mir mal wieder so ein Buch kaufe. Oder auch wenn mich ein Kind in dem Alter frägt "Was liest du da?" und ich erzähls denen heißt das immer "Igitt". Na ja, kann ja auch überall anderst sein. Wink Aber ich glaub bei meiner Sister wäre das mal nicht schlimm wenn sie sowas lesen würd, da würde die vllt endlich mal aus sich rauskommen. xD

Und Ripper, du bist auch ein Kerl, die sind doch immer scharf auf sowas. xD

_________________
Manche Menschen sind nicht so glücklich wie sie scheinen,
denn sie lachen nur um nicht zu weinen
avatar
Kiala
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 406

Anmeldedatum : 20.03.10
Alter : 24
Ort : Oberroth
Ich lese gerade : Dunkle Sehnsucht - Jeaniene Frost

http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am So Okt 10, 2010 7:33 pm

Kiala schrieb:Und Ripper, du bist auch ein Kerl, die sind doch immer scharf auf sowas. xD
Das kann ich nicht bestätigen! Laughing
In meiner Jugend war das so, dass wir Mädels immer scharf auf so etwas waren und die Jungs da den Schwanz eingezogen haben. Ich bezweifle auch ganz stark, dass die heutigen Mädels anders drauf sind - viel eher denke ich, dass man das nicht offen zeigt bzw zugibt. Natürlich gibt es auch da Ausnahmen, aber die Regel sind solche "Igitt"-Aussagen in dem Alter bestimmt nicht. xD

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Ripper am So Okt 10, 2010 7:35 pm

Entschuldigt mal Razz

Ich bin halt ehrlich. ^^

Natürlich war für mich nen Buch mit 14 wo Sex ne Rolle gespielt hat etwas interessanter, als ein Buch wie Eragon z.B. wo es nur ums Händchen halten geht. Und mit 14 is man ja nun echt net mehr der Jüngste^^
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Kiala am So Okt 10, 2010 7:49 pm

Na ja, das war jetzt auch einfach mal auf die allgemeine Männerwelt bezogen. xD
Eigentlich finde ich das ja gut das auch Männer sowas lesen, bei den meisten heißt das ja meistens nur "Frauenkram" oder so.

Ok zurück zum Thema xD
Ich lebe wohl dan in einer anderen Welt, den bei mir ist das ein bisschen verkehrt, na ja, aber als die Regel habe ich das ja auch garnicht bezeichnet. Wink Aber heutzugage ist doch für die meisten in dem alter, lesen soweiso "uncool". >.< (wenn die wüssten was sie verpassen xD)

_________________
Manche Menschen sind nicht so glücklich wie sie scheinen,
denn sie lachen nur um nicht zu weinen
avatar
Kiala
Rezispezi

Anzahl der Beiträge : 406

Anmeldedatum : 20.03.10
Alter : 24
Ort : Oberroth
Ich lese gerade : Dunkle Sehnsucht - Jeaniene Frost

http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Shiku am Mo Okt 11, 2010 12:33 pm

Tja, leider. >: Ich arbeite auch schon, dass mein werter Herr Bruder endlich mal gerne liest! (Und scheinbar hab ich es langsam geschafft +.+)

Aber mal zum Thema ... xD
Ich für meinen Teil finde, dass erotische Szenen schon zu einer Liebesgeschichte gehören - dabei meine ich aber nicht Sex. Smile
Erotik muss ja nicht unbedingt heißen, dass man gleich miteinander schläft. Das kann ein leidenschaftlicher Kuss sein, ein einziger Blick, eine Geste - wenn der/die Autor/in es geschickt anstellt, reicht ja allein das aus, um für ordentliches Kribbeln zu sorgen. Und ganz ohne sowas ... dann müssen die Kerlchens und Mädchens auch nicht ineinander verknallt sein. xD
Was den Sex angeht, stimme ich Aiyana und Ripper zu. Aber weniger, weil ich mir Sorgen um Jüngere mache. Wer seine Eltern (oder wen auch immer) beim Sex überraschen kann, der kann auch drüber lesen. Mit 14 darf man laut Gesetz sowieso, von daher find ich's übers Medium Buch gar nicht so schlimm. (Dass man da Abstriche machen muss, weil nicht jeder Sex gleich Sex ist, ist klar. Ich red jetzt mal von der legalen, "normalen" Variante, mit der beide einverstanden sind.) Allerdings muss es - wie von euch bereits erwähnt wurde - passen. Natürlich gibt's Früheinsteiger, aber ich persönlich hab immer was dagegen, wenn 15-jährige miteinander korpulieren. Meine Gedanken gehen da seltsamerweise immer in die Richtung: "Habt ihr nichts besseres zu tun?". oo'
Ansonsten - gerne! Erotik, Sex, wieso nicht? Es muss nur eben auch ein gewisses (sprachliches) Niveau haben. Wenn ich ständig vom Arsch und seinen Kumpanen lesen muss, nervt es mich irgendwann nur noch an. Wenn die Charaktere es einander zurufen ... okay. Aber wenn der Erzähltext nur so aussieht, strengt's mich früher oder später nur an.
(Ich fand sowas früher aber auch immer furchtbar interessant ;D War dann aber peinlich, als mein Vater genau bei so einer Stelle mal laut vorgelesen hat. xD)
avatar
Shiku
Meeresträne

Anzahl der Beiträge : 34

Anmeldedatum : 04.10.10
Ich lese gerade : Die geheime Sammlung, Polly Shulman

http://www.muh-telefonbuch.de

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am Mo Okt 11, 2010 1:46 pm

Shiku schrieb:Erotik muss ja nicht unbedingt heißen, dass man gleich miteinander schläft. Das kann ein leidenschaftlicher Kuss sein, ein einziger Blick, eine Geste - wenn der/die Autor/in es geschickt anstellt, reicht ja allein das aus, um für ordentliches Kribbeln zu sorgen. Und ganz ohne sowas ... dann müssen die Kerlchens und Mädchens auch nicht ineinander verknallt sein. xD
Das stimmt. So fand ich zum Beispiel den Kuss in der Küche zwischen Sam und Grace (Nach dem Sommer) sehr schön und fähig, ein Kribbeln auszulösen! Very Happy

Shiku schrieb:Was den Sex angeht, stimme ich Aiyana und Ripper zu. Aber weniger, weil ich mir Sorgen um Jüngere mache. Wer seine Eltern (oder wen auch immer) beim Sex überraschen kann, der kann auch drüber lesen. Mit 14 darf man laut Gesetz sowieso, von daher find ich's übers Medium Buch gar nicht so schlimm. (Dass man da Abstriche machen muss, weil nicht jeder Sex gleich Sex ist, ist klar. Ich red jetzt mal von der legalen, "normalen" Variante, mit der beide einverstanden sind.) Allerdings muss es - wie von euch bereits erwähnt wurde - passen. Natürlich gibt's Früheinsteiger, aber ich persönlich hab immer was dagegen, wenn 15-jährige miteinander korpulieren. Meine Gedanken gehen da seltsamerweise immer in die Richtung: "Habt ihr nichts besseres zu tun?". oo'
Natürlich darf man ab 14 Sex haben, aber ich weiß nicht, ob man ihn deshalb auch detailiiert lesen muss. Wenn er angedeutet wird, sprich, er wird eingeleitet und danach endet das Kapitel, finde ich das durchaus ok, aber nehmen wir mal die Night Huntress Serie, wo der männliche Hauptcharakter ein ehemaliger Stricher ist und der Sex auch dementsprechend verläuft. Die Autorin beschreibt diesen Akt wirklich sehr detailliert und ganz besonders die Szene im zweiten Buch muss so ein junger Mensch, der sexuell gerade noch am Anfang steht, nicht unbedingt lesen. Zum Teil auch deswegen, weil sie gerade erst dabei sind, sich und ihre Bedürfnisse zu entdecken und wenn man so etwas liest, will man das in dem Alter auch gerne mal selbst erleben - und dazu sind sie noch nicht bereit. Mit 14 weiß man zwar, was Sex ist, hat es vielleicht sogar selbst schon erlebt, aber die Tragweite dessen, was es erfordert um eben so einen Sex zu haben wie in den Büchern, ist ihnen noch gar nicht klar. Kann es auch gar nicht.

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Shiku am Mo Okt 11, 2010 6:08 pm

Aiyana schrieb:Natürlich darf man ab 14 Sex haben, aber ich weiß nicht, ob man ihn deshalb auch detailiiert lesen muss. Wenn er angedeutet wird, sprich, er wird eingeleitet und danach endet das Kapitel, finde ich das durchaus ok, aber nehmen wir mal die Night Huntress Serie, wo der männliche Hauptcharakter ein ehemaliger Stricher ist und der Sex auch dementsprechend verläuft. Die Autorin beschreibt diesen Akt wirklich sehr detailliert und ganz besonders die Szene im zweiten Buch muss so ein junger Mensch, der sexuell gerade noch am Anfang steht, nicht unbedingt lesen. Zum Teil auch deswegen, weil sie gerade erst dabei sind, sich und ihre Bedürfnisse zu entdecken und wenn man so etwas liest, will man das in dem Alter auch gerne mal selbst erleben - und dazu sind sie noch nicht bereit. Mit 14 weiß man zwar, was Sex ist, hat es vielleicht sogar selbst schon erlebt, aber die Tragweite dessen, was es erfordert um eben so einen Sex zu haben wie in den Büchern, ist ihnen noch gar nicht klar. Kann es auch gar nicht.
Das war das, was ich auch mit den Abstrichen meinte. Grenzen sollte es immer geben, wenn auch keine Zensur. Zumal ich das Gefühl hab (zumindest war das meine bisherige Leseerfahrung), dass es oftmals auch einfach vulgär wird, sobald die Autoren ins Detail gehen - was ich auch nicht so witzig finden würde. (Das muss nicht so sein, Ausnahmen bestätigen die Regel!) Aber ich denk schon, dass schlichter "Blümchensex" (nenn ich's mal so) nicht wirklich schadet, auch wenn er nicht nur mit einem Satz angedeutet wurde.
avatar
Shiku
Meeresträne

Anzahl der Beiträge : 34

Anmeldedatum : 04.10.10
Ich lese gerade : Die geheime Sammlung, Polly Shulman

http://www.muh-telefonbuch.de

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Aiyana am Mo Okt 11, 2010 6:29 pm

Was meinst du mit vulgär? Dirty Talk? xD

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Ripper am Sa Okt 16, 2010 7:45 pm

Also wenn es passt kann auch "Dirty Talk" meiner Meinung nach mit drin sein^^
avatar
Ripper
Weltenspringer

Anzahl der Beiträge : 347

Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 26
Ort : München
Ich lese gerade : Rubinrot; HP2; Die Feuer von Troja

Charakter der Figur
Rasse: Hexer
Charaktername: Ivan Karstaff
Wohnort: noch unbekannt

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Shiku am So Okt 17, 2010 10:24 am

Wenn's passt - ja. (Für mich passt's nur meistens nicht. xD)

Ich meinte nicht speziell Dirty Talk, sondern auch die Erzählweise. Very Happy
Vielleicht ist vulgär auch nicht ganz das passende Wort ...
Mich nervt's nur inzwischen recht schnell an, wenn dann da zum dritten Mal steht, dass sich die Protagonistin auf wessen Schwanz auch immer setzt, das liebe F-Wort wahrscheinlich das einzige ist, was der Autorin/dem Autor momentan im Kopf rumschwirrt usw.
Das kann man einfach gewählter ausdrücken, was mir persönlich besser gefällt. (:
Früher hab ich gar nicht mal so sehr darauf geachtet, aber nachdem ich "Kushiel" gelesen habe, in dem Sex doch eine große Rolle spielt, das Ganze aber durchaus gewählt und schön ausgedrückt wurde (weil der Sex an sich auch eine Kunst war), reicht neuerdings einmal "Schwanz", dass bei mir die Alarmglocken schrillen. (Vor allem wenn es sonst eine eher schöne Sprache war - z.B. Die Frau des Zeitreisenden. Die Sexszenen fallen da total aus dem Sprachschema, finde ich.)
Vielleicht denk ich da ein wenig verstockt, aber ich find's schade, wenn Sex durch die Sprache immer fast ein wenig "nieder gemacht" wird. Klar ist es ein natürlicher Trieb, jeder kann's, jeder macht's (Tiere, Menschen, Pflanzen vielleicht nicht ganz in dem Sinne). Aber deswegen muss man's ja nicht "primitiv" darstellen. xD
avatar
Shiku
Meeresträne

Anzahl der Beiträge : 34

Anmeldedatum : 04.10.10
Ich lese gerade : Die geheime Sammlung, Polly Shulman

http://www.muh-telefonbuch.de

Nach oben Nach unten

Re: Erotische Szenen in Büchern

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten