Wolfsruf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wolfsruf

Beitrag von coboldt am Sa Apr 10, 2010 10:03 pm

Wolfsruf
S.P. Somtow

Wertung:

SpannungLike a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Handlung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Emotionen Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
SpracheLike a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Humor Like a Star @ heaven
WeltLike a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven

Inhalt:
Mit der Absicht, ihr erstes Buch zu schreiben, fährt die Reporterin Carrie Dupré nach Winter Eyes in South Dakota, wo ein bizarrer Mord stattgefunden hat. Doch nicht nur die Recherchen für das Buch treiben sie in die versdchlafene Stadt- auch die Hoffnung, mehr über ihre Familiengeschichte herauszufinden lässt Carrie nicht los.
Der erste Hinweis führt sie in eine psychatrische Anstalt, in der Jonas Kay bertreut wird, der einstige Schützling ihrer Urgroßmutter. Und was sie herausfindet ist mehr als erschreckend, denn das grausame Geschehen reicht zurück bis in die Anfange der amerikanischen Geschichte und habdelt von uralten Mythen, erbittertem Kampf und Blut. Und von Wesen, die es doch eigentlich nur in den Sagen gibt: Desn Werwölfen. Carrie begibt sich auf eine Reise ins Herz der Finsternis.

Anmerkungen zum Buch:
Das Buch ist in vier Teile unterteilt (Plus etwa 60 Seitigen Prolog und kurzen Epilog), wo die Erzählung zwischen der ich-Perspektive aus Carries Sicht und geschichtlichen Erzählungen aus der 3. Perspektive wechselt.
Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und vor allem die Einbringung der Amerikanischen Ureinwohner ist sehr interessant. Es gibt zwei Arten von Werwölfen, die die es Nutzen um Angst und Schrecken zu verbreiten und diejenigen, die die mit dieser Fähigkeit im Einklang der Natur leben.

Fazit:
Wolfsruf ist ein rundum sehr gut gelungenes Buch das einen durch seine Spannung regelrecht in den Bann zieht.
Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich zunächst das Buch ist eine Art Horror-Fantasy-Krimi und Krimis sind nun wirklich überhaupt nicht mein Ding, aber von einem Krimi kann absolut nicht die Rede sein. Für mich ist es der ultimative Werwolfroman.
Ein gekonnt zu Papier gebrachter Alptraum

EDIT: Fast vergessen... mit 9.95€ ist es bei fast 700 Seiten auch relativ günstig



Über das Buch und die Rezension diskutieren könnt ihr hier
avatar
coboldt
Traumtänzer

Anzahl der Beiträge : 1024

Anmeldedatum : 09.03.10
Alter : 28
Ort : Köln
Ich lese gerade : Die Chemie des Todes

Charakter der Figur
Rasse: Irischer Koboldt
Charaktername: Kir
Wohnort: New York

http://youtube.com/coboldt

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten