[Night-Huntress 04] Der sanfte Hauch der Finsternis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Night-Huntress 04] Der sanfte Hauch der Finsternis

Beitrag von Aiyana am Sa März 20, 2010 7:30 pm

Destined for an early grave von Jeaniene Frost

Wertung
Spannung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Handlung Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Emotionen Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Sprache Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Humor Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
Welt Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven

Inhalt
Nach dem überstandenden Krieg im 3. Band gönnen sich Bones und Cat eine Auszeit und fahren auf einem Boot hinaus aufs Meer. Auf hoher See hat Cat einen Albtraum, in dem sie verfolgt wird. So schnell wie sie nur kann rennt sie davon, denn sie ist davon überzeugt, das ihr Verfolger sie umbringen wird. Etwas weiter von ihr entfernt sieht sie einen blonden Vampir und weiß, das sie in Sicherheit sein wird, sobald sie ihn erreicht. Nachdem Cat erkennt, das nicht ihr Verfolger die Gefahr ist, sondern der Vampir auf den sie zuläuft, verschwindet der Unbekannte (der blonde Vampir)im Nebel. Seine letzten Worte erreichen sie, bevor sie aufwacht: Er ist nicht dein Ehemann.
Cat hat als Urlaubsziel Paris ausgesucht und bei ihrer Ankunft wartet Mencheres bereits auf sie und Bones. Er offenbart Cat, das ihre Träume keine Albträume sind, sondern das der Vampir, dem sie in den Träumen begegnet, ein Traumdieb ist und warnt sie davor, sich von ihm berühren zu lassen, da dieser sie in dem Fall überall hin mitnehmen kann. Ausserdem erfahren Bones und Cat, dass Gregor -der Traumdieb- Cat im Alter von16 Jahren gefunden, mitgenommen und geheiratet hat. Sie selber weiß davon rein gar nichts, denn ihre Erinnerungen wurden unmittelbar nach ihrer Heirat gelöscht.
Sowohl Bones als auch Gregor sind dazu bereit bis zum Äußersten zu gehen, um die Situation zu klären - auch wenn das Krieg bedeutet. Als wäre das nicht schon genug, werden Cat und Bones in Paris von einer Horde Ghoule angegriffen, die mit Hilfe von Silberpatronen aus Bones einen vampirischen Schweizer Käsemachen, während er versucht, Cat zu beschützen - und das soll nur ihre erste Begegnung mit den Ghulen sein.
Die Situation, in der sich Cat und Bones befinden, bedroht allerdings nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre Beziehung. Während Bones versucht, der Bedrohung Herr zu werden, fühlt Cat sich immer mehr aussen vor gelassen. In seiner Angst sie zu verlieren schafft Bones eine Kluft zwischen sich und der Liebe seines Lebens. Aber auch Cat trägt ihren Teil dazu bei, denn ihre fehlende Erinnerung an ihre Vergangenheit mit Gregor lässt ihr keine Ruhe und die Tatsache, das sich die Menschen (und Vampire) die sie liebt wegen ihr in Gefahr befinden und sie nur ein unwissender Klotz an ihren Beinen ist, treibt sie fast in den Wahnsinn.
In einem Moment, in dem sie ernsthaft um das Leben ihrer Lieben (und ganz besonders Bones') fürchtet, entschließt sie sich zu Gregor zu gehen. Sie stellt sich ihrer Vergangenheit und erlangt mit Gregors Hilfe ihre Erinnerungen zurück. Zu spät erkennt Cat, das sie einen großen Fehler gemacht hat. Nicht nur, das sie die Gefahrensituation falsch gedeutet und Bones unterschätzt hatte - sie hat mit ihrem Weggang auch alte Wunden bei ihm geöffnet.

Anmerkung zum Buch
Nachdem sich die Charaktere in den letzten Büchern bereits mehrmals auf die eine oder andere Weise weitereintwickeln mussten, werden sie auch diesmal dazu gezwungen, vorwärts zu gehen. Cat und Bones müssen erkennen, das ihre Liebe zueinander nicht reicht, damit die Beziehung funktionieren kann. Sie müssen sich eingestehen, das sie beide nicht fehlerfrei sind und jeder von ihnen an sich arbeiten und ggf auch mal wider seiner Natur handeln muss, sollten sie die Beziehung fortsetzen wollen. Neben den beiden lernen wir aber auch Spade ein kleines bisschen besser kennen und auch Justina kommt an einer Entwicklung nicht drumrum.

Fazit
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch verschlungen und obwohl es für meinen Geschmack viel zu wenig Bones und Cat Momente gab, ist es ein tolles Buch. Es gab definitiv Momente, in denen ich sehr überrascht über die Handlung war und Momente, in denen ich geweint und gelacht habe.



Über das Buch und Rezensionen diskutieren könnt ihr hier

_________________


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
(Marie v. Ebner-Eschenbach)


Cogito ergo sum

Meine Urkunde und der Doktortitel beweisen es: ich bin die süßeste Schokomaus, die es gibt! MrGreen
avatar
Aiyana
Fantast

Anzahl der Beiträge : 3157

Anmeldedatum : 01.03.10
Alter : 36

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten